Berufsausbildung Pflegefachassistent/in
(AZAV-Förderung möglich)


Bildung mit Tradition und Erfahrung - die DRK-Pflegeschule ist eine der ältesten Pflegeschulen in Düsseldorf - und nach Bezug des Neubaus sicherlich eine der modernsten in der Region. Auf der Grundlage unserer Tradition und Philosophie bieten wir Ihnen als Bildungszentrum neben der Pflegeausbildung auch ein breites Spektrum an Fort- und Weiterbildungsangeboten.

Ausbildungsbeginn immer im März und September eines Jahres

Als staatlich anerkannte Schule für Pflegeberufe bilden wir in dem Zukunftsberuf "Pflegefachassistent / Pflegefachassistentin" aus - einem Beruf mit sehr vielfältigen Perspektiven in der stationären wie mobilen Akut- oder Langzeitpflege von Erwachsenen. Der Bedarf an qualifizierten Pflegekräften steigt kontinuierlich.

Wenn Sie an der Arbeit mit Menschen interessiert sind und gerne Verantwortung übernehmen, wenn Ihnen pflegerische Aspekte ebenso wichtig sind wie kommunikative Zuwendung, dann freuen wir uns über Ihre Bewerbung.


Die Ausbildung ist über Bildungsgutschein förderfähig!


          


Struktur der Berufsausbildung

Die Ausbildung beginnt jährlich im Mai und September. Sie dauert zwölf Monate und gliedert sich in theoretische und praktische Ausbildungsblöcke. Der theoretische Unterricht findet in Blöcken werktags in unserer Pflegeschule statt und umfasst insgesamt mindestens 700 Stunden.
Der Praxisanteil umfasst insgesamt mindestens 950 Stunden und erfolgt im Schichtdienst in unterschiedlichen Einrichtungen der stationären und ambulanten Pflege. Die Ausbildung endet mit einer staatlichen Prüfung vor der Prüfungskommission der Bezirksregierung Düsseldorf.
Hier finden Sie unseren Informationsflyer.


Bewerbungsinformationen

Wir freuen uns über Ihr Interesse. Sofern Sie sich bewerben möchten, beachten Sie bitte die nachfolgenden Hinweise.

Voraussetzungen:
  • Hauptschulabschluss nach Klasse 10
    oder Hauptschulabschluss nach Klasse 9
    oder Hauptschulabgang nach Klasse 9 und Einzelgenehmigung der Bezirksregierung
    oder erfolgreich abgeschlossene mindestens zweijährige Berufsausbildung
  • bei ausländischen Schulabschlüssen Nachweis der erfolgten Gleichstellung sowie Sprachnachweis deutsch mindestens B2
  • persönliche und gesundheitliche Eignung
  • Nachweis der Masern-Schutzimpfung
Bewerbungsunterlagen:
  • Bewerbungsanschreiben
  • lückenloser tabellarischer Lebenslauf
  • Schulabschlusszeugnis in vollständiger Kopie (Bei im Ausland erworbenen Schul- / Studienabschlüssen ist die Bestätigung der Gleichstellung des Schulabschlusses durch die Bezirksregierung erforderlich.)
  • Nachweise über berufliche Abschlüsse oder Praktika in Kopie
  • bei ausländischen Schulabschlüssen Sprachnachweis deutsch mindestens B2
  • bei Förderung über Jobcenter oder Arbeitsagentur Vorlage des Bildungsgutscheins

Sie können sich aktuell für einen Ausbildungsplatz zum März oder September 2023 bewerben.

Kontaktieren Sie uns, wenn Sie noch Fragen haben. Oder bewerben Sie sich direkt über unser Online-Portal.